Tai Chi Chuan, Qi Gong und die Qualitäten der Natur

Tai Chi ist der taoistischen Philosophie zufolge der Ursprung von Ying und Yang, oder der Gegensätze um es anders auszudrücken. Diese Gegensätze sind der Motor der Natur, ihre Wechselwirkung bewirkt alle Prozesse des Lebens. Im Tai Chi Chuan werden diese Polaritäten klar herausgearbeitet und gleichzeitig der Energiefluss zwischen den beiden harmonisiert. Nehmen wir als Beispiel Hart& Weich, diese Qualitäten sind in unserem Körper als Knochen auf der einen Seite und Sehnen, Bänder und Muskeln auf der anderen Seite manifestiert.
Durch die Übungen des Tai Chi Chuan und Qi Gongs wird die Knochen-dichte erhöht während die Bänder, Sehnen und Muskeln eine kraftvolle, weiche Elastizität entwickeln. Das perfekte Übungssystem um Knochen-abbau und Beschwerden des Bewegungsapparates vorzubeugen, beziehungsweise bereits bestehende Beschwerden zu verbessern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s