Wu Tai Chi Wien Einsteiger-Anfängerkurs, 15 Bewegungen Kurzform

Wu Tai Chi Wien Einsteiger-Anfängerkurs 15 Bewegungen Kurzform

Wu Tai Chi Wien Einsteiger-/Anfängerkurs, 15 Bewegungen Kurzform

In diesem Wu Tai Chi Wien Anfänger-/Einsteigerkurs von 28.9.19 – 21.12.19 (und vom 26.9.19-19.12.19, im Pfarrsaal St. Elisabeth, 1040 Wien) werden die Prinzipien des Tai Chi (auch Tai Ji) und Qi Gong (auch Chi Kung) von Grund auf vermittelt. Die 15 Bewegungen (genannt „Formen“) sind das Kernstück des Kurses. Die Bewegungen werden in jedem Detail erklärt. Ohne das Wissen um genaue Ausrichtung sowie die Wirkungsweise ist eine Tai Chi Bewegung lediglich eine Bewegung wie jede andere auch. Erst durch das korrekte Zusammenspiel der Gelenke entfaltet eine – Tai Chi Form ihre zahlreichen positiven Effekte auf Körper und Geist. Aus einer rein physisch/mechanischen Aktion wird so im fortschreitenden Maße ein meditativer Bewegungsablauf. Die harmonisch runden Bewegungen erreichen dann jeden inneren und äußeren Teil des Körpers, das Bewusstsein breitet sich im Körper aus. Qi Gong ist ein integraler Bestandteil des Tai Chi Chuan (so der vollständige Name), einige der fundamentalsten Übungen werden als Grundlagenarbeit in den Kurs eingeflochten. Eine wichtige Voraussetzung für ein wirksames Training ist eine natürlich entspannte, lockere Körperhaltung. Deswegen beginnt jede Unterrichtseinheit mit Lockerungsübungen. Anschließend wird der Körper gründlich gedehnt und die Atmung vertieft. Nach dem Üben der Beinarbeit, werden die Bewegungen der Basis-Tai Chi Form Schritt für Schritt erlernt. Nach Abschluss des dreimonatigen Kurses kann jeder Teilnehmer verschiedene spezifische Übungen ausführen, die das persönliche Wohlbefinden nachhaltig steigern. Die Übungen können selbstverständlich auch gesondert ausgeführt werden. Es ist also nicht notwendig, immer das gesamte Übungsprogramm zu absolvieren. Unter fachkundiger Anleitung erlernt erzielt man in relativ kurzer Zeit eine spürbare Wirkung. Tai Chi und Qi Gong führen zu den folgenden positiven Effekten:

  • Muskelverspannungen werden gelöst und eine natürliche, gleichmäßige Körperspannung etabliert
  • die allgemeine Lebensqualität wird gesteigert
  • das Immunsystem wird gestärkt
  • Beschwerden des Bewegungsapparates werden erheblich gelindert bzw. beseitigt
  • die Wirbelsäule wird entlastet und entlang der Achse gedehnt
  • die Durchblutung wird verbessert
  • Verdauungsbeschwerden werden gelindert
  • das Gleichgewichtsgefühl wird erhöht und erhalten (die perfekte Fallprävention)
  • Beweglichkeit und Koordination werden optimiert
  • innere Ruhe und Gelassenheit werden erhöht
  • die Atmung wird vertieft
  • die Achtsamkeit und die Konzentrationsfähigkeit werden gesteigert

Wann:

Kurstermin1: 28.9.2019 – 21.12.2019 (13 Termine), immer Samstags von 14.00h-15.30h, Wu Stil Tai Chi Chuan Akademie Wien (in den Räumlichkeiten des Tanzstudio Mänada), Dielgasse 52, 1050 Wien,

Kurstemin2: 26.9.2019-19.12.2019, jeden Donnerstag von 18.30h bis 20.00h (=13 Termine), im Pfarrsaal St. Elisabeth, Sankt Elisabethplatz 9, 1040 Wien

Leider ist der Pfarrsaal am 3.10.19 nicht verfügbar, Ersatztermin hierfür ist Dienstag der 1.10.19, 18.30h-20.00h

Kursgegühr: 160€

Die Kursgebühr können Sie entweder am ersten Kurstag in bar bezahlen, oder bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn auf folgendes Konto überweisen:
Erste Bank
BIC: GIBAATWWXXX
AT31 2011 1291 5434 2304

 

Kursleiter: Markus Tanzer, Zertifizierter Lehrer für Wu Stil Tai Chi Chuan und Qi Gong, Meisterschüler von Großmeister Wu Kwong Yu, Leiter der Wu Stil Tai Chi Chuan Akademie Wien.

0664/9670318

Anmeldung: wutaichiwien@gmail.com

Sie können sich gerne vorab einen Eindruck vom Wu Stil Tai Chi machen und auf ein Schnuppertraining vorbeikommen. Die Kosten von 10€ werden bei einer Kursanmeldung gut geschrieben. Des weiteren bietet sich am 12.9.19 und 19.9.19 (18.30h-20.00h), die Möglichkeit zu einem kostenlosen Informationsabend im Pfarrsaal St.Elisabeth zu kommen. Auch hier kann man sich ein Bild dieses Übungssystemes machen und hat danach eine klare Vorstellung vom Lerninhalt dieses Kurses.

Wu Tai Chi Wien Anfängerkurs

Tai Chi Chuan

Was genau macht die Besonderheit dieser Übungsmethode aus? Grundsätzlich hat fast jede körperliche Betätigung eine gesundheitsfördernde Wirkung. Die Bewegungen des Tai Chi entsprechen aber nicht nur der menschlichen Anatomie, sondern haben auch eine tiefgreifende Wirkung auf die Energieleitbahnen des Körpers. Diese Energieleitbahnen können auf den Bändern oder Ligamenten in den tiefen Schichten unseres Bewegungsapparates lokalisiert werden. Durch einen gezielten Einsatz der Gelenke, in Verbindung mit dem Atem, werden diese Kanäle aktiviert und die auf ihnen liegenden Akkupunkturpunkte aktiviert. Blockaden lösen sich dadurch auf und es erfolgt ein den Gesetzen der Physik folgender Prozess des Energieausgleiches. Ähnlich der Wirkung einer Akkupunktur oder Shiatsubehandlung. Was leer ist wird gefüllt, was überfüllt ist wird entleert. Dieser Prozess ist schriftlich schwierig zu vermitteln. Es bedarf einer genauen persönlichen Unterweisung, die Sie in diesem Kurs erhalten. Gesundheit und Wohlbefinden sind nur möglich, wenn unser Energiesystem ausgeglichen ist und alle Prozesse im Körper ungehindert stattfinden können. In der traditionellen östlichen Gesundheitslehre und Philosophie werden Körper und Geist nicht getrennt von einender betrachtet. So sind auch im Tai Chi Physis und Psyche gleichermaßen von Bedeutung. Das theoretische Wissen ist genau so entscheidend, wie die Fähigkeit es in die Praxis umzusetzen. Einer der Hauptründe warum die Tai Chi Bewegungen sehr langsam ausgeführt werden, ist die Tatsache, dass nur bei einer langsam ausgeübten Dehnung die tiefen Schichten des Körpers erreicht werden und sich öffnen. Bei ruckartiger, zu schneller Dehnung kontrahiert der Körper automatisch, denn dies signalisiert dem zentralen Nervensystem Verletzungsgefahr und bewirkt das Gegenteil dessen, was erreicht werden soll. Ähnlich einem Menschen, dem man zu forsch begegnet, wird man wenig Fortschritte bei den Übungen erreichen. Zudem kann man die Essenz der Bewegungen – langsam ausgeführt – besser wahrnehmen und verarbeiten. Man kann hier auch eine Parallele zu dem wissenschaftlich nachgewiesenen Umstand ziehen,  dass langsam verzehrte, gut gekaute Nahrung besser verdaut wird. Langsamkeit ist also kein Selbstzweck, sondern ist vielmehr notwendig, um den maximalen Nutzen zu erzielen.

Tai Chi Chuan und Qi Gong, Volkspark Laaerberg Wien

Lebensmotor Atmung      

Der Atem spielt eine ganz wesentliche Rolle, wenn es um Gesundheit, Wohlbefinden und allgemeine Konstitution geht. Auch im Tai Chi hat die Atmung eine fundamentale Bedeutung. Die fernöstliche Gesundheitslehre ist der Auffassung, dass die Lebensenergie durch 3 Faktoren bestimmt wird. Zum einen gibt es die angeborene oder vererbte Energie (genannt „Jing“). Diese ist bereits bei der Geburt in Qualität und Quantität vorgegeben, kann aber durch eine gute Lebensweise erhalten und genährt werden. Um das Leben aufrecht zu erhalten, muss diese vererbte Energie durch die Energie aus Nahrung und Luft ergänzt werden. Und genau hier spielen Tai Chi bzw. Qi Gong eine so wertvolle Rolle. Zum einen werden die Verdauungsorgane gestärkt, zum anderen die Atmung vertieft. Durch die natürliche Bauchatmung wird nicht nur die Sauerstoffaufnahme verbessert, sondern die inneren Organe erhalten auch eine „rhythmische Massage“. Dadurch steht mehr Energie zur Verfügung, der Alterungsprozess wird extrem verlangsamt. Die Blutzirkulation wird verbessert, die Entgiftung des Körpers durch besseren Fluss der Lymphflüssigkeiten optimiert. Ich durfte im Laufe meiner Lehrtätigkeit schon Zeuge von ganz außerordentlichen Ergebnissen dieser vertieften Atmung sein. So zum Beispiel bei einer Schülerin mit über langer Zeit erhöhten Entzündungswerten und den damit verbundenen Beschwerden. Nach nur etwa 3 Monaten regelmäßiger Tai Chi Praxis gingen die erhöhten Entzündungswerte auf das Normalniveau zurück! Bei einem anderen Schüler verschwand eine gefährliche Wasseransammlung, nach etwa 2 Monaten. Schlüssel für die Verbesserung der Atemfunktion und starken inneren Organen ist ein weicher und kräftiger Körper. Durch die Verbesserung der Körperhaltung und die tiefgehende Tiefendehnung des Tai Chi kräftigt man ganz automatisch, Atmung und Organfunktion. Nicht zuletzt ist die Atmung auch ganz stark mit der Psyche verbunden. Eine ruhige, freie Atmung hat einen sehr beruhigenden und stabilisierenden Effekt. Klarheit des Geistes und eine heitere Gelassenheit etablieren sich in fortschreitendem Maße.

Tai Chi Wien Fliegen in der Diagonale

Die Bedeutung der Gelenke im Tai Chi 

Ganz grundsätzlich ist Tai Chi eine Art der Körperarbeit, in der ganz bewusst die Einheit von Körper und Geist durch Bewegungen und Körperhaltungen in Verbindung mit der Atmung harmonisiert und gestärkt werden. Die Zugangspunkte für unser Bewusstsein sind im Tai Chi die Gelenke. Anstatt sich auf die Muskeln zu konzentrieren wird der Fokus auf die Gelenke gerichtet. Durch die Anwendung von mechanischen Prinzipien werden so alle Körperstrukturen aktiviert. Die Gelenke fungieren hier wie Schalter, die das Ausdehnen und Zusammenziehen der Muskeln und Bänder bewirken. Bewusstes Spannen und Entspannen und die Nutzung der Schwerkraft ermöglichen so auch eine maximale Energieeffizienz mit geringstmöglichem Kraftaufwand. Das höchste Ziel der taoistischen Philosophie ist ein Leben im Einklang mit den Kräften der Natur, wobei die Schwerkraft als ein Naturphänomen angesehen wird. Eine Körperhaltung, die optimal auf die Schwerkraft abgestimmt wird, steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der korrekten Anordnung der Gelenke. Nehmen wir als Beispiel die Schultern. Diese sind bei vielen Menschen häufig angespannt und nach oben gezogen. Die Arme, die mit den Schultern durch das Schultergelenk verbunden sind, wiegen jeweils ungefähr 5 Kilogramm. Sind die Schultern also nur geringfügig nach oben gezogen so arbeitet man unbewusst, den ganzen Tag über gegen die Schwerkraft. Dies führt unweigerlich zu Verspannungen, aber auch zu einer unnötigen Energieverschwendung. Für die Arbeit mit den Gelenken ist es hilfreich, den Körper in drei Bereiche und neun Teile gliedern:

  1. Bereich: Die Wirbelsäule, bestehend aus dem obersten Ende der Wirbelsäule auf dem der Schädel ruht, dem Brustbein und dem Kreuzbeingelenk
  2. Bereich: Die Arme, bestehend aus Schultern, Ellbögen und Handgelenken
  3. Bereich: Die Beine, bestehend aus Hüftgelenken, den Knien und den Sprunggelenken

Eine Anwendung der Methode in der Praxis ist zum Beispiel die Dehnung der Wirbelsäule. Es ist möglich, durch eine Gegenbewegung von Kopf und Kreuzbein die Wirbelsäule entlang ihrer Achse zu dehnen und in die Länge zu ziehen. Diese wirksame Übung lernt man im Zuge dieses Anfängerkurses. Regelmäßig ausgeführt ist eine gesunde, beschwerdefreie Wirbelsäule gesichert. Auch wird der natürliche Bewegungsumfang der Wirbelsäule voll ausgenutzt bzw. wiederhergestellt. Unbewegliche, steife Gelenke haben eine Reihe von negativen Auswirkungen. Andere Gelenke übernehmen dann für sie nicht vorgesehene Bewegungen. Die meisten Knieprobleme haben ihre Ursache in mangelnder Beweglichkeit und Stabilität der Hüftgelenke!

Qi Gong Basiskurs 1

Der Lehrgangsleiter über den Wu Stil

Die Kunst des Tai Chi Chuan zu erlernen, war seit jeher ein großer Wunsch von mir. Ohne wirklich genau zu wissen, warum es gerade dieses fernöstliche System war, das eine solche Anziehungskraft auf mich ausübte, suchte ich über viele Jahre hinweg den für mich geeigneten Stil bzw. Lehrerin in Wien. Ich durchstöberte das Internet, sah mir unzählige Videos an, aber nichts von alldem was dort gezeigt und geschrieben wurde konnte mich vollständig überzeugen. Die Mystifizierung der Lebensenergie „Chi“, ging einher mit teilweise absurd anmutenden Demonstrationen. Mein Wunsch, authentisches Tai Chi Chuan zu erlernen, blieb in meiner Heimatstadt Wien unerfüllt. Anfang 2011 stieß ich schließlich auf ein YouTube-Video von Großmeister Wu Kwong Yu und wusste, dass meine Suche ein Ende hatte. Die Klarheit und Logik in seiner Art zu unterrichten waren exakt das, wonach ich gesucht hatte. Ich kontaktierte Großmeister Wu Kwong Yu und äußerte meinen Wunsch, nach Hong Kong zu reisen und das Tai Chi in der Tradition der Wu-Familie Vorort zu erlernen. Sifu Wu (Sifu=chinesisch für Lehrer oder Meister) akzeptierte mich als seinen Schüler und ich flog einige Wochen später zum ersten Training nach Hong Kong. Seit mittlerweile 7 Jahren erhalte ich nun Unterricht von Sifu Wu und seinen fortgeschrittenen Meisterschülern. Das Wissen der Familie Wu wurde über 5 Generationen weitergegeben und ich habe das große Glück, als Meisterschüler von Sifu Wu, Teil dieser Tradition zu sein. Ohne verwässert zu werden, kann das Wissen um die Bewegungskunst des Tai Chi nur auf direkte, persönliche Art und Weise vom Lehrer an den Schüler weitergegeben werden. Die Wu Stil Tai Chi Chuan Akademie Wien Führt diese Tradition fort. Der Arbeit der Familie Wu über 150 Jahre hindurch ist es zu verdanken, dass dieses einzigartige Wissen in seiner Vollständigkeit weiterhin verfügbar ist. In Abstimmung mit Sifu Wu ist es mein aufrichtiger Wunsch, meinen Beitrag zum Erhalt dieser lebendigen Tradition zu leisten. Aus diesem Grund habe ich 2017 die Wu Stil Tai Chi Chuan Akademie Wien gegründet, der Wu Stil ist nun auch in Wien erlernbar. Dieser 15 Bewegungen umfassende Kurzformkurs ist ein Einstieg in die faszinierende Welt des Tai Chi. In meiner Tai Chi Schule hier in Wien werden sämtliche Aspekte des Wu Stiles unterrichtet. Nach Beendigung dieses Wu Tai Chi Wien Kurses hat man die Möglichkeit, in einen der bereits laufenden Kurse einzusteigen sowie Partnerübungen und Waffenformen zu erlernen. Durch die Partnerübungen des Wu Stiles, lernt man schrittweise die in der Form erlernten Techniken in der Praxis anzuwenden. Die Waffenformen des Wu Stiles stellen eine weiter Vertiefung der in der Handform erlernten Techniken dar. Die Waffe stellt hier eine Verlängerung des Körpers dar und eröffnet neue Dimensionen.

Goldener Hahn Links Tai Chi Wien Praerau

Mit besten Grüßen

Markus Tanzer

Leiter der Wu Stil Tai Chi Chuan Akademie Wien

Lehrbeauftragter für Österreich

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s